Treffen Klein-Meckelsen  am 16. und 17. August  2014       

 

Am 15. August haben wir ( Manfred, Udo und Ute) uns auf den Weg gemacht um am 25. Jubiläum der Oldtimer-Frünn Klein-Meckelsen teilzunehmen. Gleichzeitig fand dort das 90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr statt. Das Wetter war durchwachsen. Es hat zwar „Gott sei Dank“ nicht oft geregnet, aber es war kühl. Die Fahrt war ohne besondere Vorkommnisse.

Es herrschte schon reger Betrieb, als wir am frühen Nachmittag ankamen. Das Fahrerlager war schon gut gefüllt. Wir haben aber einen guten Platz gefunden. Für Ann-Kathrin, Helmut, Tobias, Finn-Lukas, Jens-Peter und Ellen haben wir mit abgesperrt. Die kamen erst am frühen Abend.

Am Freitagabend gab es Freibier und auf dem Festplatz war schon so einiges aufgebaut. Das Nutzfahrzeug-Museum „Alga“ aus Sittensen hatte einige Fahrzeuge ausgestellt. So war das Feuerwehrfahrzeug mit der längsten Drehleiter der Welt ausgestellt, diverse LKW´s und Raupen. Die Raupen kamen auch zum Einsatz um die Löcher, die ein Bagger ausgehoben hat, wieder zu schließen.

Die Oldtimer-Frünn sind im Besitz von vielen alten Maschinen und Werkzeugen, die ebenfalls ausgestellt waren. Und dann waren ja auch viele Traktoren, Autos, Unimogs und die Velosolex-Räder zu sehen.

Es gab für jeden eine Gutschein, um ein Foto machen zu lassen und natürlich ein Verzehrgutschein. Den konnte man gut für ein Frühstück oder einen Kaffeeklatsch verwenden.

Samstag hat die Feuerwehr einige Übungsvorstellungen gegeben und von den Oldtimer-Frünn gab es Dreschvorführungen. Abends war das Motto „Bayrischer Abend“. Es gab ausschließlich bayrische Sachen zu essen wie Weißwurst, Leberkäse, Nürnberger Bratwürste, Sauerkraut usw. Und natürlich konnte man sich auch eine Maß bestellen.

Sonntags konnte sich jeder mit einer Erbensuppe stärken. Auf dem Festplatz gab es natürlich auch diverse andere Sachen, die man sich schmecken lassen konnte. Was uns auch sehr beeindruckt hat waren die Sanitären Anlagen